Sendereinstellungen

Sie können Ihr TV-Gerät die TV-Kanäle und Radiosender automatisch suchen lassen. TV-Programme und Sender werden automatisch aktualisiert, die Aktualisierung kann aber auch manuell vorgenommen werden. Je nach Programmanbieter werden einige Einstellungen automatisch vorgenommen.

  1. Drücken Sie auf , um das Home-Menü aufzurufen.
  2. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um Einstellungen auszuwählen und drücken Sie auf die mittlere Taste.
  3. Drücken Sie auf  oder , um Bild & Programme … auszuwählen und drücken Sie anschließend auf die mittlere Taste.
  4. Drücken Sie auf  oder , um die Option Programme auszuwählen, und drücken Sie anschließend auf die Taste T20-Nav-Right.jpg*. 
  5. Drücken Sie auf  oder , um ein Menü-Element auszuwählen und drücken Sie die mittlere Taste.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

 *In einigen Märkten werden Programme als Sender bezeichnet.

 

Automatische Programmeinstellung

Die Funktion Autom. Einstellung finden Sie in dem Menü Sendereinstellung (Programmsuche und -einstellungen). In manchen Märkten existiert die Sendereinstellung unter dem Namen Programmeinstellung. Je nach Markt müssen Sie möglicherweise einige Einstellungen vornehmen oder eine Programmsuche durchführen und ein Empfangsband auswählen, bevor die automatische Einstellung beginnen kann. Weitere Informationen zur Programmsuche und zu den Empfangsbändern finden Sie unter „Programmsuche und Empfangsbänder“ im nachfolgenden Artikel. LG beschreibt die automatische Einstellungen von Programmen folgendermaßen:

Stellt automatisch die Programme ein.

  1. Wählen Sie das Land aus, in dem das TV-Gerät verwendet wird. Programmeinstellungen variieren je nach ausgewähltem Land.*
  2. Starten Sie Autom. Einstellung.
  3. Programmeinstellungsmodi auswählen.*
  4. Legen Sie „Auto. Einstellung“ gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm fest.
  • Wenn die Signalquelle nicht korrekt angeschlossen ist, funktioniert möglicherweise die Programmregistrierung nicht.
  • Autom. Einstellung findet nur die Programme, die aktuell gesendet werden.
  • Wenn Sicherheit eingeschaltet ist, erscheint ein Pop-up-Fenster, in dem das Passwort angefragt wird.

 *Dieser Schritt gilt nur für ausgewählte Märkte.

 Konfigurieren der Kabeleinstellungen

Das Suchen nach Programmen mit der VOLLSTÄNDIGEN Einstellung kann über einen längeren Zeitraum andauern.
Die folgenden Werte werden benötigt, um alle verfügbaren Programme schnell und korrekt zu finden. Die allgemein verwendeten Werte sind als „Standardeinstellungen“ voreingestellt.
Die konfigurierbaren Elemente variieren je nach Typ.

Frequenz (kHz)
Eingabe eines vom Benutzer festgelegten Frequenzbereichs.

Symbolrate (kS/s)
Geschwindigkeit, in der ein Gerät wie ein Modem Symbole an ein Programm sendet.

Modulation
Auftragen von Ton- und Bildsignalen auf eine Trägerfrequenz.

Netzwerk-ID
Eindeutige ID, die jedem Benutzer zugewiesen wird.

Startfrequenz (kHz)
Eingabe einer vom Benutzer festgelegten Startfrequenz des Frequenzbereichs.

Endfrequenz (kHz)
Eingabe einer vom Benutzer festgelegten Endfrequenz des Frequenzbereichs.

 

Konfigurieren der Satelliteneinstellungen*

Sie können den gewünschten Satelliten hinzufügen, löschen oder einstellen.

  • Falls der Programmmodus auf Satellit festgelegt ist

Satellit
Wählen Sie den gewünschten Satelliten aus

LNB-Frequenz
Wählen Sie einen der folgenden Werte aus: 9750/10600, 9750/10750, 9750, 10600, 10750, 11300, 5150, MDU1, MDU2, MDU3, MDU4, MDU5. Wenn Sie W9750/10600, 9750/10750 (MHz) auswählen, wird 22-kHz-Tone deaktiviert. Wenn Sie den Wert der LNB-Frequenz nicht in der Liste finden können, wählen Sie den Benutzer, und geben Sie die Frequenz manuell ein.

  • Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

Transponder
Auswahl des Transponders, den Sie abstimmen möchten.

22-kHz-Ton
Bei Verwendung der 22-kHz-Ton-Umschaltung wählen Sie 22 kHz oder 0 Hz. Wenn Sie 22-kHz-Ton verwenden, werden Unicable und Motortyp deaktiviert.

LNB-Strom
Um die Stromversorgung für LNB zu aktivieren, wählen Sie Ein. Wenn Sie Aus wählen, wird der Motortyp deaktiviert.

DiSEqC
Wählen Sie bei der Verwendung von DiSEqC eine Option von A–D/Ton A–B aus. Wenn Sie DiSEqC verwenden, werden Unicable und der Motortyp deaktiviert.

Unicable
Wählen Sie „Ein“ aus, um Unicable zu verwenden, und stellen Sie Unicable im Menü Unicable-Einstellungen ein. Wenn Unicable aktiviert wird, werden 22-kHz-Ton, DiSEqC und Motortyp deaktiviert.

Motortyp
Wählen Sie Motortyp, um den Motor zu verwenden, und stellen Sie im Menü Motoreinstellungen den Motor ein. Wenn „Motor“ aktiviert wird, werden 22-kHz-Ton, DiSEqC und Unicable deaktiviert.

 

  • Wenn Sie andere Satelliten einstellen, müssen Sie über „Transponder bearbeiten“ einen Transponder hinzufügen.
  • Bei Auswahl von 22-kHz-Ton und DiSEqC müssen Sie diese wie auf dem OSD gezeigt in derselben Position anschließen.
  • Wenn Sie einen Satelliten löschen, werden auch alle auf diesem Satelliten gespeicherten Programme gelöscht.

 *Bitte beachten Sie, dass Satelliteneinstellungen nur für ausgewählte Märkte verfügbar sind.

 

Konfigurieren der Motoreinstellungen*

DiSEqC 1.2: Ansteuerungsmotor zum Ändern der Position der Satellitenschüssel.

Bewegungsrichtung
Wählen Sie die Richtung, in der Sie den Motor bewegen möchten.

Bewegungsmodus
Es stehen zwei Modi zur Verfügung: „Schritt“ und „Fortlaufend“.

  • Schritt : Der Motor bewegt sich entsprechend des von Ihnen eingegebenen Wertes (von 1 bis 128).
  • Fortlaufend: Der Motor bewegt sich fortlaufend, bis Sie „Beenden“ drücken.

Transponder testen
Wählen Sie den Testtransponder, den Sie abstimmen möchten.

Grenze festlegen
Stellen Sie die Motorbewegung auf Osten oder Westen ein, damit sich der Motor nur innerhalb der festgelegten Richtung bewegt.

  • Ein: Sie können die Bewegung auf die aktuelle Richtung begrenzen, indem Sie „Westen/Osten“ auswählen.
  • Aus: Sie können das vorher festgelegte Limit aufheben.

AUF 0 ZURÜCKSETZEN
Sie können den Motor auf „null“ setzen.

USALS: Stellen Sie Ihren aktuellen Standort ein (Längengrad/Breitengrad).

*Bitte beachten Sie, dass Satelliteneinstellungen nur für ausgewählte Märkte verfügbar sind.

 

Programmsuche und Empfangsbänder

Diese Funktion ist nur in ausgewählten Märkten verfügbar. Die Autom. Einstellung finden Sie im Menü Sendereinstellung. LG beschreibt terrestrische digitale Übertragungen folgendermaßen:

Um terrestrische digitale Sendungen ansehen zu können, müssen Sie die Kanäle mithilfe der „Sendereinstellung“ einstellen. Mithilfe einer spezifizierten Suchmethode können Sie Sender in einem ausgewählten Empfangsband durchsuchen.

 

Sucharten

Erstsuche
Bei dieser Methode wird nach der Initialisierung von Senderinformationen zu terrestrischen digitalen Übertragungen nach Kanälen gesucht.

Erneut suchen
Bei dieser Methode werden Sender gesucht und mit den Informationen zu terrestrischen digitalen Übertragungen abgeglichen, um zu überprüfen, ob Sender hinzugefügt/geändert wurden.

 

Empfangsband

UHF
Mit dieser Option können Sie nach Sendern innerhalb des UHF-Bands suchen. Wenn Sie eine für terrestrische digitale Übertragungen vorgesehene Antenne angeschlossen haben, ist der Suchprozess schnell abgeschlossen.

Alle Bänder
Wenn Sie beispielsweise Kabelfernsehen nutzen, können Sie mit dieser Option alle Bänder auswählen.
(VHF 1–12, UHF 13–62 und CATV C13–C63)

 

  • Vergessen Sie nicht, Ihren Standort einzustellen, bevor Sie nach Sendern suchen.*
  • Im Fall von terrestrischen digitalen Übertragungen dient die Erstsuche dazu, passende Sender für die jeweilige Region zu finden und zuzuweisen.
  • Die Sendernummern können je nach den Umständen der Sender variieren.
  • Wenn es in Ihrer Region einen neuen Sender gibt, wählen Sie die Option Erneut suchen aus.
  • Sie erhalten von digitalen TV-Sendern eine Benachrichtigung über neue Übertragungen in Ihrer Region.** 
  • Wenn Sie umziehen oder anderweitig den Standort wechseln, können Sie Ihre Standorteinstellungen anpassen und die Option Erstsuche auswählen.
  • Wenn die Option Sicherheit aktiviert ist, müssen Sie zunächst das Passwort eingeben.

*Sie können den Standort einstellen, indem Sie  drücken, Einstellungen, Bild & Programme, Allgemein und anschließend Standort auswählen.

**Sie können auf solche Benachrichtigungen zugreifen, indem Sie auf drücken und dann Einstellungen, Bild & Programme, Programme, Message und dann Download Mail wählen.

 

Manuelle Abstimmung

Die Option Manuelle Abstimmung ist im Menü Sendereinstellung (Programmsuche & -einstellungen) verfügbar. In einigen Märkten werden Sender und die Sendereinstellung als Programme und Programmeinstellung bezeichnet. LG beschreibt die manuelle Einstellung folgendermaßen:

Zum manuellen Einstellen von Programmen und Speichern der Ergebnisse.
Für das Digitalfernsehen kann die Signalstärke überprüft werden.

In einigen Märkten kann außerdem die Signalqualität überprüft werden.

Die manuelle Einstellung ist nur für ausgewählte Märkte verfügbar.

 

Transponder bearbeiten

Die Option Transponder bearbeiten ist im Menü Programmsuche & -einstellungen verfügbar. LG beschreibt das Bearbeiten von Transpondern folgendermaßen:

Sie können einen Transponder hinzufügen/anpassen/löschen.

  • Falls der Programmmodus auf Satellit festgelegt ist
  • Wenn der Systembetreiber die Funktion „Transponder für Benutzer-Homescreen bearbeiten“ zur Verfügung stellt, wird die Option Transponder zum Homescreen hinzufügen auf dem Bildschirm angezeigt.*
    In diesem Fall können Sie den gewünschten Transponder als Homescreen festlegen, indem Sie die Taste Transponder zum Homescreen hinzufügen drücken.
    (Diese Funktion ist nur bei ausgewählten Anbietern verfügbar.)

 *Die Taste Transponder zum Homescreen hinzufügen ist ein Bildschirmsymbol in Form eines Hauses.

Diese Funktion ist nur für manche Märkte verfügbar.

 

Regionalprogramm

Die Option Regionalsender ist im Menü Sendereinstellung (Programmsuche & -einstellungen) verfügbar. LG beschreibt das Regionalprogramm folgendermaßen:

Regionales Programm festlegen und regionales Programm zu einer bestimmten Zeit ansehen.

  • Nur Österreich
  • Falls der Programmmodus auf Satellit festgelegt ist
  • Zum Festlegen des Serviceanbieters für Satellit muss AKTIV ausgewählt werden.
  • Um Regionalsender zu aktivieren, stellen Sie „Serviceanbieter“ auf AKTIV.
  • Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

 

Aktualisierung der Programmliste

Die Option Aktualisierung der Programmliste ist im Menü Programmsuche und -einstellungen verfügbar. LG beschreibt die Aktualisierung der Programmliste folgendermaßen:

Falls der Programmmodus auf „Kabel“ festgelegt ist …

Diese Funktion aktualisiert die geänderten Senderlisteninformationen abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes.
Nach der Aktualisierung wird die Programmliste möglicherweise geändert. Wenn diese Funktion nicht gewünscht wird, wählen Sie Aus.

 

Falls der Programmmodus auf „Satellit“ festgelegt ist …

Aktualisierung der geänderten Programmlisteninformationen abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes und der Satelliteneinstellung.
Aktualisierung der Programmliste bei jedem Ausschalten des TV-Geräts. Nach der Aktualisierung wird die Programmliste möglicherweise geändert. Wenn diese Funktion nicht gewünscht ist, wählen Sie Aus.

 

Wenn der Programmmodus auf „Antenne“ eingestellt ist

Diese Funktion aktualisiert die geänderten Senderlisteninformationen abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes. Aktualisierung der Senderliste beim Ausschalten des TV-Geräts. Nach der Aktualisierung wird die Programmliste möglicherweise geändert. Wenn diese Funktion nicht gewünscht wird, wählen Sie Aus.

 

Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

 

Signaltest

Die Option Signaltest ist im Menü Sendereinstellung (Programmsuche und -einstellungen) verfügbar. LG beschreibt den Signaltest folgendermaßen:

Zeigt MUX- und Anbieterinformationen usw. an.

  • Es wird ein Signaltest nur für Antenne oder Kabel angezeigt.
  • Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

 

Sendermanager

In einigen Märkten können Sie die aus allen gespeicherten Kanälen ausgewählten Kanäle bearbeiten, sie zu den Lieblingskanälen hinzufügen oder sie aus den Lieblingskanälen löschen. In einigen Märkten können Sie ausgewählte Kanäle als beim Kanalwechsel zu überspringen kennzeichnen.

LG beschreibt das Bearbeiten von Programmen (Sendern) folgendermaßen:

 Liste aller Kanäle bearbeiten

Sie können die aus allen gespeicherten Kanälen ausgewählten Kanäle sperren, entsperren oder als beim Kanalwechsel zu überspringen kennzeichnen.

setting_chnnel_editall_dvb.png

  1. Stellen Sie die Sortierungsoption ein.
  2. Sperren oder entsperren Sie die ausgewählten Kanäle.
  3. Stellen Sie ein, dass die ausgewählten Kanäle beim Kanalwechsel übersprungen werden sollen, oder deaktivieren Sie die Funktion zum Überspringen von Kanälen für die Kanäle, die zuvor dafür ausgewählt wurden.
  4. Verschieben Sie die ausgewählten Kanäle.
  5. Ändern der Nummer: Ändern Sie die Nummerierung ausgewählter Kanäle.
    Löschen: Löschen Sie die ausgewählten Kanäle.
  • Verfügbare Einstellungen sind vom Eingangssignal abhängig.
  • Bei Modellen, die Satellitensender unterstützen, können Sie die Satellitensender unter Sat-Kanäle bearbeiten (fortgeschritten) verwalten.

 

Liste der Lieblingskanäle bearbeiten

Sie können gewünschte Kanäle den Lieblingskanälen hinzufügen oder sie daraus entfernen, ihre Positionen verändern, etc.

setting_chnnel_editfav_dvb.png

  1. Wählen Sie die gewünschten Kanäle aus der Liste aller Kanäle aus, und drücken Sie die Taste, um Sie der Liste der Lieblingskanäle hinzuzufügen.
  2. Löschen Sie die ausgewählten Kanäle aus der Liste der Lieblingskanäle.
  3. Wählen Sie zwei Kanäle aus der Liste der Lieblingskanäle aus, und drücken Sie dann die Taste, um ihre Positionen zu tauschen.
  4. Ändern Sie den Namen der Liste der Lieblingskanäle.

 

Kanäle überspringen

Sie können Kanäle auswählen, die beim Kanalwechsel mithilfe der „Nach oben“- und „Nach unten“-Tasten automatisch übersprungen werden sollen.

  1. Wählen Sie die gewählte Kanalgruppe (terrestrisch/BS/CS1/CS2) aus und drücken Sie auf „OK“.
  2. Wählen Sie den gewünschten Kanal aus und drücken Sie zur Bestätigung auf die Taste (OK).

Wählen Sie skip.png, ÜBERSPRINGEN, WIEDERHERSTELLUNG aus. Die Kanäle, die Sie zum Überspringen eingestellt haben, werden grau angezeigt.

 

Bitte beachten Sie, dass Programme in einigen Märkten als Sender bezeichnet werden.

Nicht alle aufgeführten Funktionen sind in allen Märkten verfügbar.

Eingerichtete Internet-Kanäle können auch gesperrt, zum Überspringen eingestellt, oder zu den Lieblingskanälen hinzugefügt werden. Diese Funktion ist nur für ausgewählte Märkte verfügbar.

 

Programm-Ratgeber

LG beschreibt den Programm-Ratgeber folgendermaßen:

Wenn Sie Programm-Ratgeber auf Ein einstellen, können Sie Kanal- oder Programm-Empfehlungen von Live TV erhalten, die auf Ihrem Anzeigeverlauf basieren.

 

 

Multifeed

LG beschreibt den Multifeed folgendermaßen:

Sie können Sendungen, die aus verschiedenen Blickwinkeln aufgezeichnet wurden, aus dem gewünschten Blickwinkel auf Ihrem TV-Gerät ansehen.

  • Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

 

HbbTV

LG beschreibt HbbTV folgendermaßen:

HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) ist ein neuer Sendestandard, mit dem von einem TV-Sender bereitgestellte Superteletextdienste mit Onlinediensten integriert oder verknüpft werden können, die per Breitband über ein verbundenes Smart-TV-Gerät bereitgestellt werden.

  • Diese Funktion ist nur bei bestimmten Modellen und in bestimmten Ländern verfügbar, d. h. in Ländern, die offiziell HbbTV-Dienste eingeführt haben.

Weitere Informationen zu HbbTV finden Sie im Artikel „HBBTV“.

 

Datendienst/MHEG

LG beschreibt die verfügbaren Einstellungen für den Datendienst folgendermaßen:

Mit dieser Funktion können die Benutzer zwischen MHEG (digitaler Teletext) und Teletext umschalten, falls beide gleichzeitig verfügbar sind. Ist nur eine Version verfügbar, wird entweder MHEG oder Teletext aktiviert, unabhängig davon, welche Option Sie ausgewählt haben.

  • Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

In manchen Märkten/Ländern ist zudem nur MHEG verfügbar.

Weitere Informationen zum Datendienst finden Sie im Artikel „DATENDIENST“.

 

Hybridcast

Diese Funktion ist nur für ausgewählte Märkte verfügbar. LG beschreibt Hybridcast folgendermaßen:

Hybridcast ist eine neue Art von Senderdienst, die Übertragung und Kommunikation kombiniert.
Wenn Sie diese Option auf Ein stellen, können Sie die Hybridcast-Funktion nutzen.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel „FERNSEHEN“.

 

CI-Informationen

LG beschreibt CI-Informationen folgendermaßen:

Mit dieser Funktion können Sie einige verschlüsselte Dienste (Bezahldienste) anschauen.

Diese Funktion ist nur für manche Märkte verfügbar. Weitere Informationen zur SmartCard und zu CI finden Sie im Artikel „ANSCHLIEẞEN VON GERÄTEN“.

 

CI-Passwort speichern

LG beschreibt das Speichern des CI-Passworts folgendermaßen:

Geben Sie den PIN-Code in CI-Passwort speichern ein. Nachdem Sie den PIN-Code gespeichert haben, müssen Sie ihn nicht erneut eingeben.

  • CI-Passwort speichern wird angezeigt, wenn Sie ein CI CAM (Conditional Access Module) eingeben, das von dem PIN-Code unterstützt wird.
  • Wenn das CI CAM über einen PIN-Code verfügt, wird CI-Passwort zurücksetzen angezeigt.

Diese Funktion ist nur für manche Märkte verfügbar.

 

Programme kopieren

LG beschreibt das Kopieren von Sendern folgendermaßen:

Exportieren Sie die Programmlisteninformationen Ihres TV-Geräts auf ein angeschlossenes USB-Gerät, oder importieren Sie die Programmlisteninformationen Ihres TV-Geräts von einem angeschlossenen USB-Gerät.

  • Für Satellitenmodelle

Diese Funktion ist nur für manche Märkte verfügbar. 

 

Audiosprache

In einigen Märkten kann über das Menü Audiosprache die Sprache für die Audiowiedergabe eingestellt werden. Verfügbare Einstellungen sind vom Eingangssignal abhängig.

 

Sendernachrichten

Diese Funktion ist nur für ausgewählte Märkte verfügbar. LG beschreibt Sendernachrichten folgendermaßen:

Mit dieser Funktion können Sie auf E-Mails und andere Nachrichten von Sendern zugreifen.

  • Ungeöffnete E-Mails werden mit einem entsprechenden Symbol rechts neben der Kanalanzeige gekennzeichnet.

 

Antenneneinstellungen

Diese Funktion ist in ausgewählten Märkten im Menü Sendereinstellung verfügbar. LG beschreibt die Sendereinstellung folgendermaßen:

Sie können die Empfangsleistung Ihrer Antenne überprüfen und die entsprechenden Einstellungen konfigurieren.

Terrestrial DTV

Anpassen an Audiosignal
Mithilfe dieser Option kann die Empfangsleistung anhand von Warnsignalen angepasst werden.

Suchbereich
Wählen Sie zwischen UHF, CATV und VHF aus.

Kanal
Wählen Sie einen Kanal innerhalb des Empfangsbands aus.

 

Satellit

Anpassen an Audiosignal
Mithilfe dieser Option kann die Empfangsleistung anhand von Warnsignalen angepasst werden.

Stromversorgung Antenne
Stellen Sie die Stromübertragung von Ihrem TV-Gerät zum Antennenwandler ein.

Einstellungen für die Stromversorgung
Ein: Wenn Sie für den Empfang von Signalen eine separate Antenne verwenden, können Sie mithilfe dieser Option die Stromübertragung von Ihrem TV-Gerät zur Antenne aktivieren.
Ein: Im Fall von Gemeinschaftsempfang, etwa in Gebäuden mit mehreren TV-Geräten in verschiedenen Räumen, kann diese Option aktiviert werden, wenn Strom über ein anderes Gerät als dieses Produkt übertragen wird.

  • Achten Sie bei der Einrichtung einer Antenne darauf, dass kein Kurzschluss zwischen dem Netzkabel und dem Anschlussbereich entsteht. Wenn es zu einem Kurzschluss kommt, wird eine Nachricht angezeigt.
  • Ziehen Sie in diesem Fall den Netzstecker aus der Steckdose, beheben Sie die Ursache des Kurzschlusses und stecken Sie den Netzstecker wieder in die Steckdose.

Transponder
Geben Sie den gewünschten Transponder zur Überprüfung der Empfangsleistung an.

 

Signalstärke

Sie können die jeweilige Signalstärke für Terrestrial DTV und Satellit festlegen. Sie können auch die Ebenen von Übertragungsfrequenzen überprüfen.
Wenn das empfangene Signal nicht angemessen ist, kann es sein, dass das Signal nicht ordnungsgemäß empfangen wird. Richten Sie in diesem Fall Ihre Antenne so aus, dass unter Ebene ein möglichst hoher Wert angezeigt wird, oder überprüfen Sie den Verbindungsstatus der Antenne (Verbunden/Verbindung getrennt/Unbeständig usw.).

 

B-CAS-Karte

Diese Funktion ist nur für ausgewählte Märkte verfügbar. LG beschreibt B-CAS-Karten folgendermaßen:

Sie können die Kartennummer, Karten-ID-Nummer und Gruppen-ID-Nummer Ihrer B-CAS-Karte über Ihr TV-Gerät prüfen, ohne diese herausnehmen zu müssen.

  • Karten-ID-Nummer bei Anfragen.
  • Gruppen-ID-Nummer wird unter Umständen nicht angezeigt.