Mediendateien, Smartphones und Tablets

Sie können Videos und Musikdateien abspielen und Fotos durchblättern, die entweder auf einem Speichergerät oder auf einem anderen über einen DLNA/UPnP-fähigen Medienserver verbundenen Gerät gespeichert sind. Sie können zudem die auf einem Computer, Smartphone oder Tablet gespeicherten Inhalte streamen. 

Sie erhalten Zugriff auf die Dateien, wenn Sie z. B. ein Speichergerät oder ein Smartphone an Ihr TV-Gerät anschließen.

Drücken Sie TV oder MUSIC und markieren Sie den Quellennamen für das verbundene Gerät, z. B. Foto & Video oder Musik. Drücken Sie anschließend die mittlere Taste.

Speichergeräte sind zum Beispiel USB-Geräte sowie über USB- oder Ethernetkabel verbundene Festplatten.

 

Videos und Fotos ansehen 

LG beschreibt das Ansehen von Videos und Fotos folgendermaßen:

Über die App Foto und Video können Sie sich Fotos und Videos ansehen.

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Starten Sie die App Foto und Video.
  3. Wählen Sie das gewünschte Speichergerät aus.
  4. Wählen Sie das gewünschte Foto oder Video aus und sehen Sie es sich an.

share_photomovie.png

  1. Wählen Sie die gewünschte Inhaltsart und Ansichtsoption aus.
  2. Wählen Sie die gewünschten Inhalte aus und löschen Sie sie.
    – Dateien, die von anderen Geräten aus geteilt werden, können Sie nicht löschen.
  3. Wählen Sie die Inhalte aus, die Sie abspielen möchten. Sie können nur Inhalte der gleichen Art auswählen, die Sie zuvor festgelegt haben.
  4. Sie können die Bilder, die Sie auf dem USB-Speichergerät erfasst haben, kopieren oder verschieben.
    – Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.
  5. Starten Sie die Suche.
  • Wenn die Gesamtzahl der Inhalte 40.000 überschreitet, kann es sein, dass manche Inhalte nicht in der Liste angezeigt werden.

 

Foto-Player

Wenn Sie in der App Foto und Video ein Foto auswählen, wird der Foto-Player gestartet. Sie können Ihre gespeicherten Fotos ansehen.

share_photomovie_photo.png

  1. Bringt Sie zurück zu allen Inhalten.
  2. Sie können Hintergrundmusik abspielen, indem Sie den Musikplayer starten.
  3. Sie können Fotos per Zoom vergrößert/verkleinert ansehen.
  4. Startet die Diashow.
  5. Dreht Fotos.
  6. 360˚-Fotos können im 360˚-Modus angezeigt werden.
    – Wenn Sie den 360˚-Modus für normale Fotos verwenden, kann dies dazu führen, dass das Bild verzerrt dargestellt wird.
    – Diese Funktion ist nur bei bestimmten Modellen verfügbar.
  7. Sie können die gewünschte Größe für ein Foto festlegen oder die Geschwindigkeit und den Effekt einer Diashow verändern.

 

Unterstützte Fotodateiformate

Dateiformat

Format

Auflösung

jpeg, jpg, jpe

JPEG

Minimum : 64 × 64 Maximum Normaler Typ : 15360 (B) × 8640 (H) Progressiv: 1920 (B) × 1440 (H)

png

PNG

Minimum : 64 × 64 Maximum : 5760 (B) × 5760 (H)

bmp

BMP

Minimum : 64 × 64 Maximum : 1920 (B) × 1080 (H)

 

Video-Player

Wenn Sie in der App Foto und Video ein Video auswählen, wird der Video-Player gestartet. Sie können Ihre gespeicherten Videos ansehen.

share_photomovie_video.png

  1. Bringt Sie zurück zu allen Inhalten.
  2. Sie können andere Inhalte auswählen, während Sie ein Video ansehen, indem Sie die Playlist anzeigen.
  3. Sie können grundlegende Videowiedergabefunktionen steuern.
  4. 360˚-Videos können im 360˚-Modus angezeigt werden.
    – Wenn Sie den 360˚-Modus für normale Videos verwenden, kann dies dazu führen, dass das Bild verzerrt dargestellt wird.
    – Diese Funktion ist nur bei bestimmten Modellen verfügbar.
  5. Sie können zusätzliche Optionen einstellen.

 

Einstellen zusätzlicher Optionen …

share_photomovie_videomore.png

  1. Sie können die Untertiteleinstellungen ändern.
  2. Sie können Audiotitel einstellen.
  3. Sie können „Wiedergabe fortsetzen“ wählen, um die Wiedergabe bei der zuletzt gezeigten Szene wieder aufzunehmen.
    – Wenn das TV-Gerät über Quick Start+ eingeschaltet wird, kann es sein, dass die Funktion „Wiedergabe fortsetzen“ nicht sofort funktioniert.
  4. Sie können die Endloswiedergabe festlegen. Wenn Sie die Endloswiedergabe festlegen, wird automatisch das nächste Video abgespielt, sobald ein Video zu Ende ist.
  5. Bringt Sie zurück zum Menü „Grundlegende Bedienung“.

 

Unterstützte Videodateien

Maximale Datenübertragungsrate:

  • Full HD-Video
    H.264 1920 × 1080 bei 60P BP/MP/HP bei L4.2 40 Mbit/s
    HEVC 1920 × 1080 bei 60P MP bei L4.1, Main10 Profile bei L4.1 40 Mbit/s
  • ULTRA HD-Video (nur ULTRA HD-Modell)
    H.264 4096 × 2160 bei 60P BP/MP/HP bei L5.1 60 Mbit/s
    HEVC 4096 × 2160 bei 60P MP bei L5.1, Main10 Profile bei L5.1 60 Mbit/s

  • Dolby Vision-Video (ULTRA HD-Modell unterstützt ausschließlich Dolby Vision)
    HEVC 3840 × 2160 bei 60P MP bei L5.1 Main10 Profile bei L5.1 50 Mbit/s

 

Unterstützte externe Untertitel:

smi, srt, sub (MicroDVD, SubViewer 1.0/2.0), ass, ssa, txt (TMPlayer), psb (PowerDivX), dcs (DLP Cinema)

 

Internes Untertitelformat:

Matroska (mkv): Sub Station Alpha (SSA), Advanced Sub Station Alpha (ASS), SRT MP4: Timed Text

 

Unterstützte Videocodecs:

Erweiterung

Codec

asf wmv

Video

VC-1 Advanced Profile (außer für WMVA), VC-1 Simple und Main Profile

Audio

WMA Standard (außer für WMA v1 / WMA Speech)

avi

Video

Xvid (außer für GMC mit 3 Warp Points), H.264/AVC, Motion JPEG, MPEG-4

Audio

MPEG-1 Layer I, II, MPEG-1 Layer III (MP3), Dolby Digital, LPCM, ADPCM, DTS

mp4 m4v mov

Video

H.264/AVC, MPEG-4, HEVC

Audio

Dolby Digital, Dolby Digital Plus, AAC, MPEG-1 Layer III (MP3)

3gp 3g2

Video

H.264/AVC, MPEG-4

Audio

AAC, AMR-NB, AMR-WB

mkv

Video

MPEG-2, MPEG-4, H.264/AVC, VP8, VP9, HEVC

Audio

Dolby Digital, Dolby Digital Plus, AAC, PCM, DTS, MPEG-1 Layer I, II, MPEG-1 Layer III (MP3)

ts trp tp mts

Video

H.264/AVC, MPEG-2, HEVC

Audio

MPEG-1 Layer I, II, MPEG-1 Layer III (MP3), Dolby Digital, Dolby Digital Plus, AAC, PCM

mpg mpeg dat

Video

MPEG-1, MPEG-2

Audio

MPEG-1 Layer I, II, MPEG-1 Layer III (MP3)

vob

Video

MPEG-1, MPEG-2

Audio

Dolby Digital, MPEG-1 Layer I, II, DVD-LPCM

rm rmvb

Video

RV30, RV40

Audio

RealAudio6 (Cook), AAC LC, HE-AAC

  • rm, rmvb: Diese Funktion ist nur in bestimmten Ländern verfügbar.

 

Hinweise zur Videowiedergabe

  • Einige vom Benutzer erzeugte Untertitel funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
  • Die Video- und Untertiteldateien müssen im selben Ordner abgelegt werden. Damit Untertitel ordnungsgemäß angezeigt werden können, stellen Sie sicher, dass die Videodatei und die Untertiteldatei den gleichen Namen haben.
  • Untertitel auf einem Network Attached Storage-(NAS-)Gerät werden abhängig von Hersteller und Modell möglicherweise nicht unterstützt.
  • Streams, die Global Motion Compensation (GMC) und Quarterpel Motion Estimation (Qpel) beinhalten, werden nicht unterstützt.
  • ULTRA HD-Video (nur ULTRA HD-Modell): 3840 × 2160 , 4096 × 2160
    Einige HEVC-codierte ULTRA HD-Videos mit anderen Inhalten als den offiziell von LG Electronics bereitgestellten Inhalten können möglicherweise nicht wiedergegeben werden.
    Einige Codecs können nach einem Software-Upgrade unterstützt werden.

    Erweiterung

    Codec

    mkv / mp4 / ts

    Video

    H.264/AVC, HEVC

    Audio

    Dolby Digital, Dolby Digital Plus, AAC

  • Abspielbare Dateigrößen können je nach Kodierungsbedingungen variieren.
  • Es werden nur Windows Media Audio V7 und höhere Versionen unterstützt.
  • Das AAC-Main-Profil wird nicht unterstützt.
  • Videodateien, die mit einigen Encodern erstellt wurden, können möglicherweise nicht wiedergegeben werden.
  • Videodateien in anderen als den angegebenen Formaten werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
  • Unter Umständen werden Videodateien, die auf einem USB-Speichergerät gespeichert sind, das keine Hochgeschwindigkeitswiedergabe unterstützt, nicht korrekt wiedergegeben.
  • DTS-Codecs werden nur für die Wiedergabe von USB- und HDMI-Videodateien unterstützt.

 

Musik hören

LG beschreibt das Anhören von Musik folgendermaßen:

Sie können Musik mit der App Musik wiedergeben.

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Führen Sie die App Musik aus.
  3. Wählen Sie das gewünschte Speichergerät aus. Sie können Ihre gewünschten Songs auf allen Ihren Speichergeräten auswählen und sie zu Meine Playlist hinzufügen.
  4. Wählen Sie die von Ihnen gewünschten Musiktitel aus, um sie sich anzuhören.

share_music.png

  1. Wählen Sie die gewünschte Art der Inhaltsliste aus.
  2. Wählen Sie die gewünschten Inhalte aus und löschen Sie sie.
    – Dateien, die von anderen Geräten aus geteilt werden, können Sie nicht löschen.
  3. Wählen Sie Inhalte aus, und fügen Sie sie zu Meine Playlist hinzu.
  4. Öffnen Sie den Musik-Player.
  5. Starten Sie die Suche.

 

Verwenden des Musik-Players

Mit dem Musik-Player können Sie Musik aus anderen Apps auswählen und als Hintergrundmusik nutzen.

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Wählen Sie im Home-Menü die Anwendung Musik aus.

share_listenmusic_overayplayermain.png

  1. Sie können Musik vom ausgewählten Speichergerät wiedergegeben.
  2. Sie können wiederholte Wiedergabe und zufällige Wiedergabe einstellen.
  3. Die konfigurierbaren Elemente variieren je nach Modell.
    Sie können den Bildschirm ausschalten, während Sie Musik hören, oder Sie lassen den Musik-Player im Vollbildmodus anzeigen.
    Bildschirm Aus : Sie können Musik bei ausgeschaltetem Bildschirm anhören.
  4. Sie können die Position des Musik-Players ändern.
  5. Sie können den Musik-Player minimieren.
  6. Diese Funktion schließt den Musik-Player.
  7. Songtexte sind bei Musikdateien verfügbar, die dies unterstützen. Bei manchen Musikdateien können Sie eine Passage eines Songtexts auswählen und die Wiedergabeposition entsprechend anpassen.
    – Die Songtext-Funktion wird nicht auf allen Geräten unterstützt.
    – Der Songtext wird abhängig von den Songtext-Daten in der Musikdatei möglicherweise nicht synchron angezeigt.
  • Öffnen Sie Ihren Musik-Player erneut, indem Sie die LAUTSTÄRKE-Taste auf Ihrer Fernbedienung drücken.
  • Für einige Funktionen kann der Musik-Player möglicherweise nicht verwendet werden.
  • Sie können den Musik-Player auch wie folgt ausführen:
    – Wählen Sie in der App Musik das Symbol des Musik-Players aus.
    – Wählen Sie beim Anzeigen von Fotos in der App Foto und Video das Symbol des Musik-Players aus.

 

Audioformat

Dateiformat

Element

Info

mp3

Bitrate

32 kbit/s bis 320 kbit/s

Abtastfrequenz

16 kHz bis 48 kHz

Unterstützung

MPEG-1, MPEG-2

Sender

mono, stereo

wav

Bitrate

Abtastfrequenz

8 kHz bis 96 kHz

Unterstützung

PCM

Sender

mono, stereo

ogg

Bitrate

64 kbit/s bis 320 kbit/s

Abtastfrequenz

8 kHz bis 48 kHz

Unterstützung

Vorbis

Sender

mono, stereo

wma

Bitrate

128 kbit/s bis 320 kbit/s

Abtastfrequenz

8 kHz bis 48 kHz

Unterstützung

WMA

Sender

Bis zu 6 Kanäle

flac

Bitrate

Abtastfrequenz

8 kHz bis 96 kHz

Unterstützung

FLAC

Sender

mono, stereo

  • Die Anzahl der unterstützten Programme kann je nach Abtastfrequenz variieren.

 

Ein USB-Gerät anschließen

LG beschreibt das Verbinden eines USB-Gerätes folgendermaßen:

Schließen Sie ein USB-Speichergerät (externe Festplatte, USB-Speicherstick) an den USB-Anschluss des TV-Geräts an, damit Sie die Inhalte des USB-Speichergeräts auf dem TV-Gerät genießen können.

 

Tipps zur Verwendung von USB-Geräten

  • Ein USB-Gerät mit integriertem automatischen Erkennungsprogramm oder eigenem Treiber wird möglicherweise nicht erkannt.
  • Einige USB-Geräte werden möglicherweise nicht unterstützt oder funktionieren nicht korrekt.
  • Bei der Verwendung eines USB-Verlängerungskabels wird das USB-Gerät möglicherweise nicht erkannt, oder es funktioniert nicht ordnungsgemäß.
  • Verwenden Sie ausschließlich USB-Speichergeräte, die unter dem Betriebssystem Windows mit dem Dateisystem FAT32 oder NTFS formatiert wurden.
  • Es wird empfohlen, eine externe USB-Festplatte zu verwenden, die mit einer Nennspannung von maximal 5 V und einer Nennstromstärke von maximal 500 mA betrieben wird.
  • Es wird empfohlen, einen USB-Hub oder ein Festplattenlaufwerk mit eigener Stromversorgung zu verwenden. (Falls die Stromversorgung nicht ausreicht, wird das USB-Speichergerät möglicherweise nicht ordnungsgemäß erkannt.)
  • Es wird ein USB-Speicherstick mit mindestens 32 GB oder eine USB-Festplatte mit mindestens 2 TB Speicherkapazität empfohlen.* 
  • Wenn eine externe USB-Festplatte mit Stromspar-Modus nicht funktioniert, schalten Sie die Festplatte aus und wieder ein, damit sie ordnungsgemäß funktioniert. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch der USB-Festplatte.
  • Die Daten auf dem USB-Gerät können beschädigt sein, daher wird empfohlen, eine Sicherheitskopie aller wichtigen Dateien anzufertigen. Die Verantwortung für die Verwaltung der Dateien liegt beim Benutzer. Der Hersteller trägt dafür keine Verantwortung.
  • Weitere Informationen zu anderen Verbindungsmethoden finden Sie unter STARTSEITE > Geräteanschluss.
  • Wählen Sie das verbundene USB-Gerät unter Eingänge aus, und gehen Sie dann auf Formatieren, um das USB-Speichergerät zu formatieren. Nach der Formatierung werden alle Dateien von dem USB-Speichergerät entfernt und als NTFS- oder FAT32-Dateisystem formatiert.
  • Wenn Sie ein USB-Gerät anschließen, wird möglicherweise ein Ordner oder eine Datei für die Bereitstellung von Smart TV-Diensten (z. B. das Speichern und Abrufen von Miniaturbildern) erstellt.

*Wichtig! Denken Sie daran, das TV-Gerät in den Standby-Betrieb zu schalten, bevor Sie das USB-Gerät entfernen.

In einigen Märkten/Ländern kann es sein, dass Sie  drücken und Geräteanschluss auswählen müssen, bevor Sie ein USB-Gerät anschließen können.

 

Smartphone-Inhalte teilen und anzeigen

LG beschreibt die Nutzung Ihres Smartphones folgendermaßen:

Inhalte mit einem Smartphone teilen

Mit „Inhalt teilen“ können Sie Videos, Musik und Fotos wiedergeben, die Sie auf Ihrem mit demselben Netzwerk verbundenen Smartphone gespeichert haben.

 

Verbinden Ihres TV-Geräts mit einem Smartphone

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Sie können die App Geräteanschluss starten.
  3. Wählen Sie Smartphone aus.
  4. Folgen Sie der Anleitung in Geräteanschluss.

w15_sharephone_deviceconnector.png

 

Bitte beachten Sie vor dem Teilen von Inhalten folgende Hinweise:

  • Wenn die Funktion „Inhalt teilen“ nicht einwandfrei funktioniert, prüfen Sie Ihre Netzwerkeinstellungen.
  • Die Funktion funktioniert in einem drahtlosen Netzwerk möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Es wird empfohlen, eine Verbindung zum kabelgebundenen Netzwerk herzustellen.
  • Je nach Netzwerkumgebung arbeitet die Funktion möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
  • Wenn mehrere TV-Geräte mit einem Gerät verbunden sind, wird der Inhalt je nach Serverleistung möglicherweise nicht richtig wiedergegeben.
  • Um ein Video mit 1080p über die Funktion „Inhalt teilen“ anzusehen, ist ein Router erforderlich, der die 5-GHz-Frequenz verwendet. Wird ein 2,4-GHz-Router verwendet, wird das Video möglicherweise nicht korrekt wiedergegeben.
  • Untertitel werden nicht auf allen verbundenen Geräten unterstützt.
  • Wenn eine Untertiteldatei später hinzugefügt wird, deaktivieren Sie den gemeinsamen Ordner, und aktivieren Sie ihn dann wieder.
  • Die DRM-Dateien im verbundenen Gerät lassen sich nicht wiedergeben.
  • Selbst wenn das Dateiformat vom TV-Gerät unterstützt wird, kann das unterstützte Dateiformat je nach Umgebung des verbundenen Geräts abweichen.
  • Befinden sich in einem Ordner zu viele Dateien bzw. Unterordner, ist eine ordnungsgemäße Funktion nicht sichergestellt.
  • Möglicherweise werden die Informationen über die vom verbundenen Gerät importierte Datei nicht korrekt angezeigt.
  • Je nach Kodierung werden manche Streams möglicherweise im Modus „Teilen von Inhalten“ nicht wiedergegeben.

 

Bildschirm des Mobilgeräts auf dem TV-Gerät anzeigen

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Führen Sie die App Screen Share aus.
  3. Aktivieren Sie den Miracast-Modus auf dem Mobilgerät.
  4. Ihr TV-Gerät wird daraufhin als eines der verfügbaren Geräte aufgelistet.
  5. Wählen Sie Ihr TV-Gerät aus, und fordern Sie die Verbindung an.
  6. Die Meldung „Verbindung wird hergestellt …“ wird angezeigt.
  7. Sobald die Verbindung hergestellt ist, zeigt das TV-Gerät den Bildschirm des verbundenen Geräts an.
  • Es wird für eine zuverlässige Verbindung empfohlen, immer die aktuellste OS-Version auf dem Gerät, das Sie mit Ihrem TV-Gerät verbinden möchten, zu installieren.
  • Möglicherweise können Geräte, die nicht von LGE stammen, nicht verbunden werden, auch wenn diese gefunden wurden.
  • Es wird empfohlen, das Gerät mit einem 5-GHz-Router zu verbinden, da in der Regel hierbei die Leistung weniger stark durch andere Wireless-Umgebungen beeinflusst werden kann.
  • Die Antwortquote kann je nach Umgebung des Benutzers variieren.
  • Weitere Informationen zu dem Gerät, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, finden Sie in der entsprechenden Benutzeranleitung.
  • Empfangsmodus kann die Leistung Ihrer Drahtlosverbindung bei einer bestehenden Verbindung mit einem Router beeinflussen. Wenn Probleme mit der WLAN-Leistung bestehen, wird empfohlen, Empfangsmodus zu deaktivieren.
  • Wenn die Verbindung wiederholt ausfällt, schalten Sie das TV-Gerät und das Gerät, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, aus und wieder ein, und versuchen Sie es erneut.

 

Computer-Inhalte teilen und anzeigen

LG beschreibt die Nutzung Ihres Computers folgendermaßen:

Was ist die Funktion „Inhalt teilen“?

Mit „Inhalt teilen“ können Sie Videos, Musik und Fotos wiedergeben, die auf einem PC gespeichert sind.

 

Inhalt mithilfe von Freigabesoftware auf dem PC wiedergeben

Wenn auf dem Computer das Betriebssystem Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 ausgeführt wird, können Sie Musik, Videos oder Fotos ohne Installation eines zusätzlichen Programms auf Ihrem TV-Gerät wiedergeben.

  1. Konfigurieren Sie das TV-Gerät und den PC für dasselbe Netzwerk. Konfigurieren Sie auch einen PC mit Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 für dasselbe Netzwerk.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Musik-, Video- oder Fotodatei, und wählen Sie in Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 mit der Funktion „Wiedergeben auf“ das Modell aus, um die Auswahl wiederzugeben. Informationen zur Wiedergabe auf anderen Geräten wie einem Mobiltelefon finden Sie im entsprechenden Benutzerhandbuch.
  • Auch wenn mehrere TV-Geräte oder andere Geräte verbunden sind, wird die ausgewählte Datei nur über ein Gerät wiedergegeben. Die Wiedergabegeschwindigkeit ist von der Netzwerkverbindung abhängig.

 

Auf dem PC gespeicherte Inhalte mithilfe der PC-Anwendung SmartShare wiedergeben

Sie können die PC-Anwendung SmartShare dazu verwenden, um auf Ihrem PC gespeicherte Musik, Videos oder Fotos mit Ihrem Heimnetzwerk zu verbinden und auf Ihrem TV-Gerät wiederzugeben.

  1. Konfigurieren Sie das TV-Gerät und den PC, auf dem SmartShare installiert ist, auf dasselbe Netzwerk.
    – Der SmartShare-Dienst ist nur verfügbar, wenn das TV-Gerät und der Server-PC mit ein und demselben Router verbunden sind.
  2. Laden Sie SmartShare von der LG-Website herunter, und installieren Sie SmartShare auf Ihren PC. Beenden Sie vor der Installation alle derzeit ausgeführten Programme auf dem PC, einschließlich Firewall und Anti-Virus-Software.
  3. Führen Sie SmartShare aus, und konfigurieren Sie die Einstellungen für die gemeinsame Nutzung.
  4. Die gemeinsam genutzten Videos und Fotos werden anhand der App Foto und Video auf dem TV-Gerät wiedergegeben, und gemeinsam genutzte Musik wird mit der App Musik auf dem TV-Gerät wiedergegeben.
  • Der Server muss laufen, damit Sie gemeinsam genutzte Dateien auf Ihrem TV-Gerät anschauen können.
  • Sie finden die Website-Informationen unter Startseite Geräteanschluss PC Inhalt teilen.
  • Informationen zur Verwendung der PC-Anwendung SmartShare finden Sie in der Hilfe der Software.

 

Bitte beachten Sie vor dem Teilen von Inhalten folgende Hinweise:*

  • Die Funktion „Inhalt teilen“ wird eventuell nicht von einem Router unterstützt, der Multicast nicht unterstützt. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des Routers.
  • Zur Darstellung von Untertiteln wird die PC-Anwendung SmartShare empfohlen.

 

PC-Bildschirm auf dem TV-Gerät anzeigen

Kabellos verbinden

  1. Drücken Sie auf der Fernbedienung auf die HOME-Taste.
  2. Führen Sie die App Screen Share aus.
  3. Fügen Sie auf Ihrem PC ein drahtloses Netzwerkgerät hinzu. Wenn auf dem PC das Betriebssystem Windows 7 oder Windows 8 installiert ist, führen Sie die Anwendung Intel® WiDi aus.
  4. Ihr TV-Gerät wird daraufhin als eines der verfügbaren Geräte aufgelistet.
  5. Wählen Sie Ihr TV-Gerät aus, und fordern Sie die Verbindung an.
  6. Sobald die Verbindung hergestellt ist, zeigt das TV-Gerät den Bildschirm des verbundenen Geräts an.
  • Es wird für eine zuverlässige Verbindung empfohlen, immer die aktuellste OS-Version auf dem Gerät, das Sie mit Ihrem TV-Gerät verbinden möchten, zu installieren.
  • Es empfiehlt sich, diese Funktion im Nahbereich zu verwenden.
  • Auch wenn eine Verbindung ohne einen drahtlosen Router hergestellt werden kann, empfiehlt es sich, das Gerät mit einem 5-GHz-Router zu verbinden, da die Leistung durch die vorhandene Wireless-Umgebung beeinträchtigt werden kann.
  • Es werden Verbindungen über Intel® WiDi Version 3.5 unterstützt.
  • Die Antwortquote kann je nach Umgebung des Benutzers variieren.
  • Weitere Informationen zu dem Gerät, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, finden Sie in der entsprechenden Benutzeranleitung.
  • Empfangsmodus kann die Leistung Ihrer Drahtlosverbindung bei einer bestehenden Verbindung mit einem Router beeinflussen. Wenn Probleme mit der WLAN-Leistung bestehen, wird empfohlen, Empfangsmodus zu deaktivieren.
  • Weitere Informationen erhalten Sie über die Screen Share-App.
  • Wenn die Verbindung wiederholt ausfällt, schalten Sie das TV-Gerät und das Gerät, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, aus und wieder ein, und versuchen Sie es erneut.

 

Per Kabel verbinden

Verbinden Sie PC und TV-Gerät über ein HDMI-Kabel.

* Weitere Informationen zum Teilen von Inhalten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, finden Sie im Abschnitt „Smartphone-Inhalte teilen und anzeigen“ dieses Artikels.